Heute im Knust
  • TERRY HOAX

    sup. Kyles Tolone
    • 27.04.2017
    • Beginn 21.00
    • saal
  • VEGAN THURSDAY

    17.00 - 23.00 Uhr
    • 27.04.2017
    • Beginn 17.00
    • lattenplatz

Neuigkeiten

25.04.2017 | 27.04. TERRY HOAX 28.04. BOSCA 29.04. RAMBA ZAMBA INDOOR FESTIVAL 30.04. EINE STADT SIEHT EINEN FILM

Hallo Knustler

 

 

Unser Programm

 

 

Do. 27.04. Lattenplatz 17.00Uhr  – 22.00 Uhr VEGAN THURSDAY

 

Do. 27.04. TERRY HOAX sup. Kyles Tolone Eintritt € 23,00

 

„Die Geschichte von Terry Hoax lässt sich schnell erzählen: Fünf Jungs aus Hannover, alle um die zwanzig, gründen eine Band, geben erfolgreiche Konzerte in kleinen versifften Clubs, leisten sich ihr erstes Demotape, werden von einer Plattenfirma entdeckt, MTV London (VIVA gab es noch nicht) spielt ihr erstes Video rauf und runter und die nächsten Jahre verbringen sie im klassischen Rhythmus Album-Tour-Studio-Album-Tour-Studio-Album-Tour-Schluss. 1988 gegründet, lösen sie sich 1996 nach fünf Alben und 600 Konzerten wegen „musikalischer Differenzen“ auf. Eine hoffnungsvolle junge Band war einmal. 12 Jahre später dann eine Überraschung: Bei der Vorankündigung der Abschiedstournee von Fury in the Slaughterhouse steht der Name Terry Hoax mit auf den Plakaten. Die scheidenden Pferde hatten die ehemaligen Kollegen noch mal reaktivieren können und luden sie für ein paar Konzerte als Vorband ein. Die Begeisterung auf beiden Seiten war groß. Das Publikum jubelte und Terry Hoax fanden wieder Gefallen aneinander. Nur ein Dreivierteljahr später dann das erste neue Album mit dem selbstironischen Titel „Band of the day“. Terry Hoax hatten das Musikgeschäft sozusagen durch die kalte Küche wieder betreten.“

http://www.terryhoax.de

http://kylestolone.com

 

Fr. 28.04.  18.30 Uhr FC ST. PAULI – 1. FC HEIDENHEIM

 

Der Krimi geht weiter, wie immer bei freiem Eintritt auf Großbild in Bar & Biergarten

 

Fr. 28.04. BOSCA Eintritt € 24,00

 

„Als der gebürtige Wiesbadener im Alter von 13 Jahren mit Hip-Hop in Berührung kommt, ist etwas zusammengetroffen, das zusammen gehört. Neben dem Sprühen war für Bosca klar, dass er etwas zu sagen hat, das am besten mit Rap auszudrücken ist. Während andere Kids in dem Alter sich wenige Gedanken über das Leben und das Miteinander machen, waren für Bosca schon in seinen Anfangszeiten Songs wichtig, die tiefer unter die Oberfläche gehen. Das Gefühl, dass etwas nicht passt, drückte der Wiesbadener in gesellschaftskritischen Texten und deeper Musik aus. Mit 18 kommt es dann zu einer folgenschweren Begegnung, als Bosca und Vega zusammentreffen. In einer Verbindung, die weit über das musikalische Verständnis hinausgeht, wird die erste UltraKaos EP fertiggestellt, nur um kurz danach die zweite zu veröffentlichen. Im Oktober 2016 kündigt Bosca sein drittes Soloalbum an „Cobra 3“, welches am 13. Januar 2017 das Licht der Welt erblicken wird. Und so wird auch das kommende Jahr im Zeichen deeper Beats, eingängiger Texte und furioser Live-Auftritte stehen!“

https://www.facebook.com/Boscaone/

 

Sa. 29.04. RAMBA ZAMBA INDOOR FESTIVAL! Eintritt € 20,00

 

– Keno + Eljot  Quent + Smootje + Pecco Billo + Chameleon Sound (DJ Plazebo & White Lion) + DJ Torge & DJ Torge Sein Bruda Alda

 

http://www.knusthamburg.de/programm/ramba-zamba-indoor-festival/

 

So. 30.04. 21.00 Uhr EINE STADT SIEHT EINEN FILM – Aftershow-Party  Eintritt € 9,00

 

MIT FRAKTUS DJ SET + DJ P-BONE & SPECIAL GUESTS

 

“Da das Parkaus aus dem Film für ausschweifende Party leider nicht zu bekommen ist, freuen wir uns umso mehr, die offizielle Aftershowparty zu „Eine Stadt sieht einen Film 2017“ mit Fraktus im alt-ehrwürdigem Knust zu machen. Am 30. April kann mit dem Feiertag vor der Nase die ganze Nacht durchgetanzt werden – nach dem Kino genau das Richtige. Schon auf der Abschlussparty des Sommerfests von Kammpnagel abgefeiert, gibt es bei uns ein elektronisches Fraktus DJ Set. Außerdem on board sind DJ P-Bone, der uns mit feinstem Kölner Sound beglückt und dazu noch mindestens einen sehr guten Special Act, der euch in jedem Fall zum Tanzen bringt . Mehr dazu hier – manches wird aber auch erst am Abend selbst verraten. Neben ordentlich Programm auf der Bühne können hier noch einmal verschiedenste (bisher noch nicht veröffentlichte) Deleted Scenes des Films gesehen werden, es gibt eine Fotausstellung, heißbegehrte Smirkey® Artikel und ne Portion Naschis sind bestimmt auch noch am Start.“

https://www.eine-stadt-sieht-einen-film.de

 

 

Und sonst noch:

 

Mi. 26.04. 18.00 Uhr Michelle Records: JEB LOY NICHOLS

Do. 27.04. Fabrik: TAMIKREST

Do. 27.04. Molotow: ESPEN & THE WITCH

Do. 27.04. Nochtspeicher: EINAR STRAY ORCHESTRA

Fa. 28.04. Nachtasyl: MUTTER

Sa. 29.04. Kukuun: DIRK DARMSTAEDTER

 

bis dann

 

Norbert Roep

Die letzten Shows